Bitte korrigieren Sie folgende Felder: 

 

(?)
(?)
Suchen

Pressespiegel


Pressespiegel

Informationen zum POPGOM Konzept
+INFO
I. Die Philosophie von POPGOM

POPGOM – Der bequeme Reifenkauf im Internet
Auf der Website POPGOM (www.popgom.at) soll Autofahrern die Möglichkeit geboten werden, unter der vorhandenen Markenvielfalt von Reifen das passende Produkt und die zugehörige Montage für sich zu finden. Und das alles zu den besonders günstigen Konditionen des Online-Handels.

Ziel von POPGOM ist es, Reifeninteressenten im Internet die Gelegenheit zu bieten, sich ohne großen Aufwand schnell und umfassend über das aktuelle Marktangebot der Pkw-Bereifung zu informieren:
 
  • Unabhängig: POPGOM ist eine unabhängige Internet-Plattform für Reifen. Das Angebot umfasst Reifen aller bekannten Marken und Hersteller.
  • Einfach: Der Online-Kauf bei POPGOM erfolgt unter ausführlicher Anleitung mit allen nötigen Hilfestellungen. Dies reicht von der Wahl des Reifens, über die Auswahl des Servicepartners und die Online-Terminvereinbarung bis hin zur Zahlung.
  • Informiert: POPGOM stellt seinen Kunden alle notwendigen Produktinfos bereit. Egal ob Testberichte, Erfahrungsberichte anderer Autofahrer, technische Merkblätter oder Preise: Der Kunde kann die Reifen untereinander objektiv, direkt und bequem vergleichen. Der Einkauf bei POPGOM erfolgt somit auf überlegte Art und Weise und in Verbindung mit sachkundiger Beratung.
  • Umfassend: Es besteht für den Kunden nicht nur die Möglichkeit, Reifen online zu kaufen, sondern diese auch bei ausgewählten Servicepartnern zum Wunschtermin montieren zu lassen. Nach Abschluss der Onlinebestellung muss der Kunde lediglich zum vereinbarten Termin bei einem POPGOM Servicepartner erscheinen – die Zahlung wurde bereits im Vorfeld bequem übers Internet getätigt. Die Montage erfolgt zum Festpreis.
  • Effizient: Egal, ob es sich um den Kauf von Reifen, die Montage oder die Lieferung direkt nach Hause handelt – wichtigstes Anliegen von POPGOM ist stets die Kundenzufriedenheit und die Qualität der angebotenen Produkte. Bei POPGOM sind die angebotenen Reifen in erster Linie Markenprodukte. Dank des umfangreichen Angebots und der günstigen Preise ist für jeden Geldbeutel etwas dabei. POPGOM liefert die bestellten Reifen in der Regel innerhalb von weniger als fünf Tagen an seine Servicepartner. Zur Durchführung der Reifenmontage hat POPGOM mit ortsansässigen Servicepartnern Partnerschaften in ganz Deutschland geschlossen. Besonderer Wert wurde bei deren Auswahl auf beste Qualität und professionellen Service gelegt.

Besonders Frauen schätzen POPGOM Übrigens:
Das umfangreiche Informations- und Serviceangebot von POPGOM ist besonders bei Frauen sehr beliebt. Derzeit sind rund 15 Prozent der Käufer Frauen – bei anderen Anbietern sind es nur 5 Prozent. Sie schätzen den direkten Preis- und Leistungsvergleich auf der Seite sowie den bequemen Weg, die Reifen in einer Fachwerkstatt gleich aufziehen zu lassen.

II. Unternehmen und Macher

TYREDATING – der Betreiber von POPGOM
POPGOM ist die Website der Firma Tyredating, die im Jahr 2008 von Christophe Tesseraud gegründet wurde und als Aktiengesellschaft (französisch SAS) ein Kapital von rund 2,5 Millionen Euro aufweist. Der europäische Firmensitz liegt in Lyon (Frankreich). Aktuell ist die Firma Tyredating in Deutschland, Frankreich und Spanien tätig und hat das Ziel, im Laufe des Geschäftsjahres 2009 in weitere europäische Länder zu expandieren – bis Ende 2009 unter anderem in die Schweiz und nach Österreich. Im Juni 2009 hat POPGOM in Frankreich über 3.200 Verkäufe getätigt. Das entspricht 7.700 Reifen. Das Unternehmen erwirtschaftete in den ersten sieben Monaten des Jahres 2009 rund 2,9 Millionen Euro Umsatz.
 
 Christophe Tesseraud – der Gründer von POPGOM
Christophe tesseraudChristophe Tesseraud (44) arbeitet seit 20 Jahren im Bereich Neue Technologien. Im Anschluss an seine Tätigkeit bei der französischen Compagnie Générale d'Informatique an verschiedenen Standorten wie Paris, Genf, Mailand, Dijon und Clermont Ferrand schließt er sich 1994 der Michelin Gruppe an. Dort ist er verantwortlich für die neuen Informations- und Kommunikationstechnologien, anschließend wird er IT-Direktor der Euromaster-Gruppe und wechselt danach in gleicher Position zu Michelin Europe.

2007 verlässt Tesseraud die Michelin Gruppe mit dem Ziel, ein eigenes Unternehmen zu gründen. Im April 2008 ist die Firma
Tyredating geboren. Fünf Monate später wird die erste Webseite von Popgom (www.popgom.es) in Spanien eröffnet. Die französische Seite (www.popgom.fr) folgt einen Monat später.
Thomas Wohlgemuth – Country Manager Deutschland
Thomas WohlgemuthThomas Wohlgemuth (36) startete seine Reifen-Karriere bei Pirelli, wo er in verschiedenen Gebieten als Sales Manager für
Reifenhandelsorganisationen sowie für markengebundene Autohausorganisationen verantwortlich war. Anschließend
übernahm er bei der Pirelli Reifenhandelskette „Pneumobil“ die Aufgabe des Vertriebsleiters. Seit August 2009 ist er als Country
Manager Germany für den Ausbau und das Management des deutschen Marktes von POPGOM verantwortlich.


III. POPGOM – auf einen Blick

POPGOM ist ein markenunabhängiger Online- Händler für den Verkauf von Pkw-Reifen. Das Besondere an POPGOM: Nach dem Kauf der Reifen können Kunden gleich einen Montagetermin in einem Fachbetrieb zum Festpreis mitbuchen. POPGOM wird von der Firma Tyredating SAS mit Sitz in Lyon (Frankreich) betrieben. Im Juni 2009 hat POPGOM in Frankreich über 3.200 Verkäufe
getätigt. Das entspricht 7.700 Reifen. Das Unternehmen erwirtschaftete in den ersten sieben Monaten des Jahres 2009 insgesamt rund 3,9 Millionen Euro Umsatz. In Zukunft will das Unternehmen europaweit wachsen und neue Märkte
erschließen. Bis Ende 2009 plant TYREDATING einen Markteinstieg in der Schweiz sowie in Österreich.

www.reifen-popgom.at


http://www.popgom.de

IV. Antworten auf häufig gestellte Fragen

Handelt es sich bei den auf POPGOM verkauften Reifen um Neureifen?
Ja, POPGOM verkauft ausschließlich Neureifen der bekanntesten Reifenhersteller und Marken. Im Unterschied zu manch anderer Website bieten wir nur Neureifen an. POPGOM vertreibt keine runderneuerten Reifen. Die auf POPGOM bestellten Reifen verfügen über die von den Herstellern ausgewiesenen Eigenschaften, Gewährleistungen und entsprechen den einschlägigen europäischen Normen.

Woher stammen die auf POPGOM angebotenen Reifen?
Je nach Produktionsstätte stammen die Reifen vorwiegend aus Europa, aber auch von anderen Kontinenten wie bestimmte Reifen des Herstellers BF Goodrich, die beispielsweise in den USA produziert werden. In jedem Fall entsprechen die angebotenen Reifen den europäischen Normen und Zulassungsverordnungen.

Wie hoch sind die Lieferkosten und wie lange sind die Lieferzeiten?
Es entstehen keine Lieferkosten, wenn die Reifen in einer unserer Partner-Montagestationen aufgezogen werden. Ebenso entstehen keine zusätzlichen Versandkosten bei einer Lieferung an die Wohn- oder eine sonstige Adresse, wenn die Bestellung mindestens drei Reifen beinhaltet. Bei weniger als drei Reifen betragen die Lieferkosten 3,50 Euro pro Reifen. In der Regel erhalten unsere Kunden ihre Reifen innerhalb von drei Werktagen. In Ausnahmefällen spätestens innerhalb von fünf Tagen.

Wo befindet sich der nächstgelegene Servicepartner?
POPGOM verfügt derzeit über mehr als 500 Servicepartner in ganz Deutschland. Über die Suchfunktion, die Eingabe der Postleitzahl oder des Namens der Stadt, erhält der Kunde eine Auswahl an Servicepartnern in der Nähe.

Wie erfährt der Kunde den genauen Preis für die Montage der Reifen?
POPGOM hat sich für einen landesweiten Einheitspreis bei der Montage entschieden. Für einen Pkw mit Standardbereifung (16“ oder 17“) sind dies 14,50 Euro für die komplette Montage. Der angegebene Preis beinhaltet die Demontage der Reifen, den Ventilwechsel (außer elektronische Ventile), die Montage der neuen Reifen sowie das Auswuchten jedes mit einem neuen Reifen
versehenen Rades. Weitere Informationen zu unseren Preisen finden Sie weiter unten unter „Preisliste und Angebot“.

Ist es notwendig, vor der Lieferung und Montage mit der Werkstatt Kontakt aufzunehmen?
Nein, denn sobald die Bestellung eingegangen ist, wird die Montagestation automatisch über die Bestellung und den vereinbarten Termin informiert. Sämtliche Termine sowie die Logistik werden von unserem Kundenservice verwaltet. Wenn der Kunde einen vereinbarten Termin verschieben möchte, tritt er direkt mit dem POPGOM Kundenservice unter der Rufnummer 0800 6648 267
oder per E-Mail über info@popgom.de in Kontakt.

Inwiefern profitieren die Servicepartner durch das Angebot von POPGOM?
Der Online-Verkauf von Reifen stellt heute einen zusätzlichen und attraktiven Vertriebskanal für alle Reifenhändler dar. Unsere Reifen- und Werkstattpartner profitieren somit von höheren Absatzzahlen und der Gewinnung neuer Kunden über die Plattform POPGOM.

V. Preisliste und Angebot

Das Leistungsportfolio von POPGOM umfasst:
  •  die kostenlose Lieferung der Reifen zu einem unserer Servicepartner,
  • die Koordination und Bestätigung des Montagetermins bei einem unserer Servicepartner,
  • die Demontage der Altreifen, Montage der neuen Reifen inkl. Auswechseln des Ventils (mit Ausnahme von elektronischen Ventilen oder Messingventilen bei Wohnwagen), das Füllen und Auswuchten.
 
 Durchmesser  Pkw  4x4  Transporter Wohnmobil  Notlaufeigenschaften*
 10"  11,00 €  18,00 €  15,00 €  18,00 €  19,90 €
 12"  11,00 €  18,00 €  15,00 €  18,00 €  19,90 €
 13"  11,00 €  18,00 €  15,00 €  18,00 €  19,90 €
 14"  13,00 €  18,00 €  15,00 €  18,00 €  19,90 €
 15"  13,00 €  18,00 €  15,00 €  18,00 €  19,90 €
 16"  14,50 €  18,00 €  20,00 €  18,00 €  19,90 €
 17"  14,50 €  18,00 €  20,00 €  18,00 €  19,90 €
 18"  17,50 €  18,00 €  20,00 €  18,00 €  19,90 €
 19"  17,50 € 18,00 €  20,00 €  18,00 €  19,90 €
 20"  17,50 €  18,00 €  20,00 €  18,00 €  19,90 €
 21"  17,50 €  18,00 €  20,00 € 18,00 €  19,90 €
 22"  17,50 €  18,00 €  20,00 €  18,00 €  19,90 €
* Hierunter fallen Reifen, die spezielle Notlaufeigenschaften aufweisen und im Notfall auch ohne Luft funktionieren. Aufgrund ihrer besonderen Konstruktion ist die Montage aufwendiger.

VI. Spritsparen: Reifen und Kraftstoffverbrauch
Der Zusammenhang zwischen Reifen und Kraftstoffverbrauch und die Entwicklung von spritsparenden Reifen wird von allen bekannten Reifenherstellern seit mehr als fünfzehn Jahren untersucht. Dennoch sind sich viele Autofahrer kaum darüber bewusst, dass die Reifen einen entscheidenden Einfluss auf den Benzinverbrauch haben.

Wie kann ein Reifen den Kraftstoffverbrauch senken?
SpritsparenDie technische Erklärung erscheint komplex, der praktische Beweis hingegen ist eindeutig: Steigen Sie auf ein Rennrad und beobachten Sie, wie viel Kraftaufwand benötigt wird, um 50 Meter zurückzulegen. Wechseln Sie nun die Reifen dieses Fahrrades gegen breite Mountainbike-Reifen aus und beobachten Sie wie viel mehr Kraftaufwand erforderlich ist, um dieselbe Strecke zurückzulegen. Dieser unterschiedliche Kraftaufwand ist ausschließlich auf den Reifen zurückzuführen und die notwendige zusätzliche Energie ist mit einem größeren Kraftstoffverbrauch eines Motors zu vergleichen. Der zusätzliche Kraftaufwand in Verbindung mit Reifen wird von Reifenherstellern als Rollwiderstand bezeichnet. Je höher der Rollwiderstand ist, desto höher ist auch der Kraftstoffverbrauch.

Welche Maßnahmen können Autofahrer treffen, um weniger Kraftstoff zu verbrauchen?
Bei einem Pkw-Reifen hängt die hauptsächliche Kraftstoffeinsparung mit dem richtigen vom Hersteller empfohlenen Reifendruck zusammen: ein um 20 Prozent zu niedriger Reifendruck erhöht den Kraftstoffverbrauch um 4 Prozent. Der optimale Reifendruck für ein Fahrzeug ist auf der Türinnenseite bzw. auf der Innenseite des Tankdeckels angegeben.

Welche Maßnahmen treffen Reifenhersteller, um den Kraftstoffverbrauch zu senken?
Reifenhersteller unterstützen die Senkung des Kraftstoffverbrauchs, indem sie Reifen mit niedrigem Rollwiderstand anbieten. Michelin war der erste Hersteller, der 1992 einen Energy-Reifen herausbrachte. Bei einem Durchschnittsfahrzeug gehen bei 100 Liter verbrauchtem Kraftstoff 20 Liter direkt auf das Phänomen des Rollwiderstandes der Reifen zurück. Durch die Konzeption eines Reifens mit geringerem Rollwiderstand lässt sich der Kraftstoffverbrauch des Fahrzeugs heute um ca. 20 Prozent
senken.

Bei POPGOM können Sie die Eigenschaften von Reifen mit geringem Rollwiderstand selbst vergleichen:
Wenn der Kraftstoffverbrauch des Reifens getestet wurde, befindet sich der Hinweis „geringerer Kraftstoffverbrauch“ im Vergleichs-Tool. Der Preis eines Reifens ist nicht nur beim Kauf ausschlaggebend, sondern vor allem unter Berücksichtigung des gesparten Kraftstoffs nach mehreren tausend Kilometern sowie der Lebensdauer des Reifens.

Wie wird ein Reifen mit geringem Rollwiderstand hergestellt?
Die erste technologische Innovation bestand darin, zu Teilen Kieselerde anstelle des sonst üblichen Kohlenschwarz (Ruß) für die Verstärkung des Gummis zu verwenden. Kohleschwarz wird in sämtlichen Fahrzeugreifen verwendet, es verleiht ihnen die schwarze Farbe und verhindert einen zu schnellen Verschleiß des Gummis. Die zusätzliche Verwendung von Kieselerde zeigt, dass es möglich ist, einen Reifen mit identischen und auch höheren Leistungswerten herzustellen, der zugleich einen geringeren
Rollwiderstand aufweist. Um den Rollwiderstand noch weiter zu verringern, wurde ebenfalls an der Verbesserung des Reifeninnenaufbaus gearbeitet, indem die Verformungen und Mikro-Verformungen analysiert wurden, die Reifen bei jeder Radumdrehung aufweisen.

VII. Umweltschutz: Der Reifen in einer Zeit nachhaltiger Entwicklung

Sämtliche Hersteller von Markenreifen setzen viel daran, ihre Produktneuheiten unter Beachtung einer ökologisch nachhaltigen Entwicklung einzuführen. Die Forschung und Entwicklung konzentriert sich dabei auf drei Hauptbereiche: die verwendeten Materialien, die Leistung und die Wiederverwertbarkeit der Reifen.

Eine vorrangige Stellung in Bezug auf Innovation im Bereich nachhaltiger Entwicklung nimmt Michelin ein: Der Reifenhersteller
hat als erster Hersteller 1992 seinen „grünen Reifen“ vorgestellt. Indem Michelin das Kohlenschwarz bei der Zusammensetzung
seiner Reifen durch Kieselerde ersetzte, konnten drei Prozent Kraftstoff gespart werden, da sich der Rollwiderstand des Reifens
verringerte.

UmweltschutzDie Reifenhersteller streben weitere Innovationen an: Goodyear arbeitet zum Beispiel an einer neuen Reifengenerationen, die unter anderem Maisstärke enthält. Die Senkung der CO2-Emissionen während der Reifenherstellung sowie die Verringerung des Rollwiderstands stellen einen doppelten Vorteil dar, um einen aktiven Beitrag zum Thema Umweltschutz zu leisten. Die erhoffte Verringerung des CO2-Ausstoßes liegt bei über 8,2 g/km.

Zweites Beispiel Pirelli. Der Reifenhersteller stellt ebenfalls Überlegungen zu diesem Thema an und hat zu diesem Zweck zwei Abteilungen gegründet, die mit der nachhaltigen Entwicklung betraut sind: Pirelli Labs und Pirelli Ambiante. Das Ergebnis ist der „Cinturato“, ein von Pirelli 2008 auf den Markt gebrachter ökologischer Reifen, der den Rollwiderstand um 20 Prozent verringert und demzufolge den Schadstoffausstoß und den Kraftstoffverbrauch in etwa gleichen Proportionen wie bei Michelin reduziert.

UmweltschutzDie auf diese Weise gesammelten Materialien werden in zahlreichen Anwendungen recycelt: unter anderem für Schuhsohlen, als Räder für Schubkarren, als Autozubehör, Dachmaterialien, Bodenbeläge für Sportanlagen und Kinderspielplätze sowie als bituminöser Asphalt für Straßenbeläge.













VIII. Reifenwartung: Tipps für eine lange Lebensdauer

Eine oft vernachlässigte Sparmöglichkeit hängt einzig und alleine vom Autofahrer selbst ab! Eine einfache Wartung der Reifen ermöglicht es tatsächlich, deren Lebensdauer zu verdoppeln.

ReifenwartungOft beschränkt sich die Wartung der Reifen auf ein sporadisches Luftauffüllen vor längeren Fahrten oder auf Verschleißkontrollen
beim Besuch in der Werkstatt. Abgesehen davon, dass diese Vorsichtsmaßnahmen zu selten durchgeführt werden, werden sie in
der Regel auch zu spät vorgenommen – meist erst, wenn der Reifen bereits nicht wieder gut zu machende Schäden davon getragen hat.

Durch einfache Kontrollen kann einer Beschädigung oder verfrühtem Verschleiß des Reifens vorgebeugt werden, ohne dass hierzu Werkzeug oder besondere Fachkenntnis notwendig ist.

Nachstehend ein paar einfache, aber sehr wirksame Tipps:

Einmal im Monat Prüfung des Reifendrucks.
Der für die Reifen empfohlene Druck ist auf der Türinnenseite bzw. im Tankdeckel des Fahrzeugs angegeben. Der Reifendruck muss zwingend bei kaltem Reifen gemessen werden. Ein zu hoher oder zu niedriger Reifendruck hat einen erhöhten Verschleiß des Reifens zur Folge. Im Falle eines zu geringen Reifendrucks kommt es zusätzlich zu einem höheren Kraftstoffverbrauch des Fahrzeugs.

Prüfung der Reifen auf gleichmäßigen Verschleiß.
Die Reifen müssen auf der gesamten Lauffläche gleichmäßig abgenutzt sein. Eine einfache Sichtkontrolle hilft meist schon. Mit der Hand über die Reifenfläche zu fahren hilft, ungleichmäßigen Verschleiß feststellen zu können.
 
  • Wenn ein „sägezahnähnlicher“ Verschleiß auf den Reifenschultern festzustellen ist, ist dies vermutlich auf eine falsche Einstellung des Radstandes zurückzuführen.
  • Wenn die Reifen „facettenähnlich“ verschleißen, sind die Reifen falsch ausgewuchtet (bei bestimmter Geschwindigkeit sind Vibrationen im Lenkrad wahrzunehmen) oder die Stoßdämpfer des Fahrzeugs sind verschlissen.
  • Wenn die Mitte der Lauffläche stärker verschlissen ist als die Schultern, ist der Reifendruck zu hoch. Sind die Schultern stärker verschlissen als das Zentrum, ist der Reifendruck zu gering.

In jedem Fall sollte die Ursache des ungleichmäßigen Verschleißes von einem Fachmann behoben werden (Einstellen des Radstandes, Auswuchten, höherer oder geringerer Reifendruck etc.).

Der Verschleiß der Reifen sollte regelmäßig überprüft werden, denn ganz gleich wie sehr die Reifen gepflegt werden: Die minimale Profiltiefe von 1,6 mm darf dabei nicht unterschritten werden, um den gesetzlichen Auflagen zu entsprechen.

IX. Reifenpanne: Sicherer unterwegs dank neuer Technologien

Eine Reifenpanne mitten auf der Autobahn, das ist der Albtraum eines jeden Autofahrers. Aber auch eine Reifenpanne bei einem geparkten Fahrzeug bereitet so einige Unannehmlichkeiten. Alle bekannten Reifenhersteller bieten heute Lösungen an, um die Fahrt auch mit einem platten Reifen fortzusetzen.

reifenpanneDreiviertel aller Autofahrer haben bereits eine Reifenpanne erlebt. Ganz gleich in welcher Situation man sich befindet, der Zeitpunkt ist stets unpassend:

Verspätung zu einem Termin, Schwierigkeiten beim Reifenwechsel, verschmutzte Kleidung, kurz: jede Menge Ärger. Und das sind noch die harmlosesten Folgen einer Reifenpanne ...

Bis in die Neunzigerjahre bedeutete eine Reifenpanne den mehr oder weniger sofortigen Stopp des Fahrzeugs. Was nicht immer gefahrlos möglich war: Was tun, wenn man zwischen dem Risiko eines Ablaufens von der Felge und dem spontanen Anhalten auf
der Autobahn wählen muss?

Seit Jahren richten die bekannten Hersteller von Reifen ihre Forschungen darauf aus, Reifen mit besten Leistungen (Komfort, Haftung, Lebensdauer etc.) zu entwickeln, bei gleichzeitiger maximaler Sicherheit im Falle einer Reifenpanne.

Die meisten Reifenhersteller bieten heute Lösungen an, die zwar keine Reifenpanne verhindern können, es jedoch ermöglichen, mit einem platten Reifen eine begrenzte Distanz (in der Regel 80 km) bei gemäßigter Geschwindigkeit (80 km/h) zurückzulegen, ohne dass der Reifen von der Felge abläuft.
Diese Reifen werden auch RunFlat-Reifen genannt.

Die entwickelten Technologien basieren dabei alle auf dem Konzept verstärkter Reifenflanken. Im Falle einer Reifenpanne tragen die verstärkten Flanken dazu bei, das Gewicht des Fahrzeugs zu tragen, ohne dass der Reifen von der Felge abspringt. Dies ermöglicht dem Fahrer, sein Fahrzeug in die nächste Werkstatt zu fahren oder den Reifenwechsel selbständig an einem sicheren Ort vorzunehmen.

X. Winterreifen: Das richtige Profil für alle Straßenverhältnisse

Geht’s ums Thema Winterreifen, werden oft die verschiedensten Begrifflichkeiten in den Raum geworfen. Schneereifen, Winterreifen, Lamellenreifen, lamellierter Reifen, Thermogummireifen, Spikereifen, bespikebarer Reifen, Eisreifen, Kontaktreifen, nordischer Reifen, M+S-Reifen und Allwetterreifen – das Winterreifenlexikon hält so einige besondere Typisierungen parat.

Ein nicht sonderlich versierter Autobesitzer kann schnell die Übersicht über die Wahl eines Winterreifens verlieren und möglicherweise einen Reifen wählen, der für seinen Gebrauch gar nicht geeignet ist.

In Deutschland ist es gesetzlich vorgeschrieben, die Reifen an die Wetterverhältnisse anzupassen – es gibt jedoch keine generelle Winterrreifenpflicht. Allerdings sind alle Reifen außer Sommerreifen geeignet, dass heißt, es dürfen sowohl Winter- als auch Ganzjahresreifen verwendet werden. Wir empfehlen, in der kalten Jahreszeit (von „O“ wie Oktober bis „O“ wie Ostern) stets Reifen mit dem Kürzel „M+S“ bzw. mit dem Schneeflockensymbol auf der Seitenwand des Reifens zu montieren. Einem Autofahrer, der trotz winterlicher Straßenverhältnisse auf Sommerreifen fährt, droht ein Verwarnungsgeld in Höhe von 20 Euro – bei konkreter Verkehrsbehinderung ein Bußgeld von 40 Euro und ein Punkt in Flensburg. Wenn man auf Sommerreifen im Winter einen Unfall hat, kommt es schlimmer: Der Fahrer verliert den Versicherungsschutz und unter Umständen sogar den Schutz bei der Kfz-Haftpflichtversicherung.

Nachstehend stellen wir die wichtigsten Winterreifentypen vor, zur besseren Übersicht und zur richtigen Wahl des Reifens:

winterreifenWinterreifen
Es handelt sich hierbei um spezielle Reifen, die ebenfalls als Schneereifen, Lamellenreifen oder lamellierte Reifen bezeichnet werden. Winterreifen besitzen mehrere hundert Rillen oder Lamellen auf der Lauffläche des Reifens, die ein besseres Fahrverhalten bei winterlichen Straßenverhältnissen ermöglichen. POPGOM empfiehlt die Verwendung dieser Art von Reifen auf jeder Achse, sobald die Umgebungstemperatur unter 7° C abfällt.





winterreifenThermogummireifen
Sämtliche Winterreifen sind Thermogummireifen, deren Gummi auf die Umgebungstemperatur anders reagiert als das von Sommerreifen. In der Tat bleibt das Gummi eines guten Winterreifens unterhalb von 7° C elastisch, wohingegen sich das Gummi eines Sommerreifens unterhalb dieser Temperatur verhärtet und somit seine Leistungsfähigkeit herabsetzt.




winterreifenSpikereifen
Diese bieten eine verbesserte Haftung auf vereister Fahrbahn und sind vor allem in Regionen mit starkem Schneefall und hoher Glatteisgefahr zu finden. Die Geschwindigkeit ist begrenzt auf 60 oder 90 km/h je nach Fahrzeugtyp. Eine derartige Ausstattung des Fahrzeugs muss durch Warnhinweise sichtbar gekennzeichnet sein. Nachteile von Spikereifen: sie sind besonders laut, setzen eine geringere Geschwindigkeit voraus und die Spikes verschleißen auf unseren nicht vollkommen mit Eis und Schnee bedeckten Straßen sehr schnell. Spikereifen und auch bespikebare Reifen sind in Deutschland übrigens verboten, weil sie den Asphalt schädigen.




winterreifenBespikebare Reifen
Es handelt sich hierbei um Winterreifen mit Löchern, in die Spikes eingesetzt werden können. Nachteil: Nur wenige Fachleute sind in der Lage, diese Reifen mit Spikes nachzurüsten.





winterreifenEisreifen (auch nordische Reifen oder Kontaktreifen genannt)
Diese Reifen bieten eine bessere Haftung auf vereister Fahrbahn.
Sie erfreuen sich vor allem in skandinavischen Ländern immer größerer Beliebtheit, da sie die Vorteile von Spikereifen besitzen, ohne die Nachteile von Lärm und gesetzlichen Einschränkungen. Die Tatsache, dass diese Reifen in Ländern mit vollkommen vereisten Fahrbahnen zum Einsatz kommen (eingefrorene Fjorde in Norwegen oder übereiste Flüsse in Kanada) beweist die Wirksamkeit dieser Reifen auf vereister Fahrbahn.









winterreifenM+S - Reifen
M+S ist die Bezeichnung für „Mud and Snow“ (Matsch und Schnee). Diese findet man auf 4x4-, Ganzjahres- und Winterreifen
vor. Anders als bei Sommerreifen ist es bei M+S Winterreifen erlaubt, abweichend von den einzuhaltenden Angaben des
Fahrzeugscheines, Reifen mit niedrigerem Geschwindigkeitsindex einzusetzen.






winterreifen„All Seasons“-Reifen oder Allwetterreifen
Diese Reifen erfüllen eine Zwischenfunktion, deren technische Eigenschaften eher denen eines Sommerreifens als denen eines
Winterreifens ähneln. Vorteil dieses Reifentyps: Er kann das ganze Jahr über gefahren werden. Ein Winterreifen verschleißt im
Sommer zu schnell, da sich sein Gummi durch die Wärme erweicht, wohingegen ein Sommerreifen im Winter durch sein
sich verhärtendes Gummi an Haftung verliert. Allwetterreifen besitzen bei niedriger Temperatur zwar nicht die Haftungseigenschaften und das Fahrverhalten wie ein Winterreifen und erzielen bei hohen Temperaturen nicht die
Leistung wie ein Sommerreifen, dennoch sind sie ein guter Kompromiss für alle Orte mit unbeständiger und wechselhafter Witterung.

XI. Online-Reifenportal POPGOM jetzt auch in Deutschland

Marken-Reifen sowie Serviceleistungen (z.B. Montage) einfach per Mausklick bestellen und Servicetermin im Fachbetrieb buchen

Hamburg, August 2009
- Der französische Reifen-Vertriebsspezialist Tyredating verfolgt konsequent seine Expansionsstrategie und startet mit dem neuen Online-Reifenportal POPGOM auf dem deutschen Markt. Unter www.POPGOM.de bietet das Unternehmen ab sofort eine umfangreiche Auswahl aller bekannten Marken-Reifen zu besonders günstigen Preisen an. Die Besonderheit: Der Kunde hat die Möglichkeit, neben seinem Reifenkauf auch gleich die Montage der Reifen bei einem nahegelegenen Reifenspezialisten gleich mitzubuchen. Der virtuelle Reifenshop ist rund um die Uhr, sieben Tage pro Woche geöffnet und zeichnet sich vor allem durch den hohen Bedienungskomfort und die integrierte Reifenberatung aus. POPGOM verbindet auf diese Weise den Bestellkomfort des Internets mit der fachgerechten und sicheren Reifenmontage durch einen
Fachbetrieb.

www.popgom.deReifenkauf und fachgerechte Montage in wenigen Schritten
Im Online-Reifenportal POPGOM kann der Kunde unabhängig von Öffnungszeiten ganz entspannt seine Reifen aussuchen: einfach am PC die passende Reifengröße eintragen und nach den gewünschten Produkten suchen. Wer möchte, schränkt die Suche weiter ein und sortiert beispielsweise nach Fabrikaten oder Preis. Neben nützlichen Informationen und Leistungsbewertungen erhält der Kunde für jeden Reifen eine Beurteilung nach den wichtigsten Kriterien, wie Sicherheit, Komfort und Wirtschaftlichkeit. Die durch Sterne gekennzeichneten Produkteigenschaften ermöglichen es, Produkte unterschiedlicher Hersteller zu vergleichen und erleichtern so dem Kunden die Reifenwahl. Danach muss der User die Produkte nur noch auswählen und in den virtuellen Warenkorb legen. Über den Button "Termin bestätigen" wird abschließend ein Werkstatttermin am gewünschten Standort reserviert. Der Kunde bezahlt anschließend per Kreditkarte oder Lastschrift. Schon wenige Tage später werden die Reifen dann zum gewünschten Termin in einem Expertenbetrieb in der Nähe des Kunden fachgerecht montiert.
Dem Kunden entstehen keinerlei Versandkosten, und er kann sicher gehen, dass die Reifenmontage von einer erstklassigen Werkstatt durchgeführt wird.

Mit über 500 Partnerwerkstätten flächendeckend im Bundesgebiet
Derzeit kooperiert POPGOM mit Reifenspezialisten, die Teil großer Handelsorganisationen sind. Hierdurch wird eine fachgerechte Montage und die Einhaltung der dem Kunden angebotenen Termine sichergestellt. Das Portfolio von POPGOM umfasst Marken wie Bridgestone, Continental, Dunlop, Goodyear, Michelin, Pirelli, BF Goodrich, Falken, Firestone, Fulda, Hankook, Kleber,
Semperit und Uniroyal.

XII. Kontakt
Für Fragen, Anregungen und Interviewanfragen steht Ihnen zur Verfügung:
Andreas von Münchow
Faktor 3 AG
Public Relations
Kattunbleiche 35
22041 Hamburg
Tel.: 040 – 67 94 46 88
Email: popgom@faktor3.de
Weitere Informationen und Bildmaterial finden Sie unter www.popgom.de

Bestpreis-Garantie

Wir erstatten Ihnen die Differenz, wenn Sie ein Produkt bei einem Konkurrenten günstiger finden.

Widerrufsrecht:

Sie können von Ihrer Vertragserklärung binnen sieben Werktagen zurücktreten.

Unsere Vertrauenspartner